Baustart für neuen Trinkwasser-Hochbehälter der Gemeinde Roggenburg

Vertreter der Gemeindeverwaltung, aus der Bürgerschaft und Repräsentanten der beteiligten Baufirmen beim Spatenstich für den zentralen Trinkwasser-Hochbehälter zwischen Biberach und Roggenburg. / Ein Pressebericht von Angela Häusler der Augsburger Allgemeine / 13.11.2018

Vertreter der Gemeindeverwaltung, aus der Bürgerschaft und Repräsentanten der beteiligten Baufirmen beim Spatenstich für den zentralen Trinkwasser-Hochbehälter zwischen Biberach und Roggenburg. Bilder: Angela Häusele

Der Grundstein für die zentrale Wasserversorgung Roggenburgs ist nun gelegt: Am Dienstag erfolgte der Spatenstich für den neuen Hochbehälter, der die 2700 Einwohner ab 2020 mit Trinkwasser versorgen soll. Die Gemeinde investiert mehr als vier Millionen Euro.

Ein Hochbehälter mit zwei Edelstahltanks und einem Fassungsvermögen von insgesamt 1200 Kubikmetern Trinkwasser wird auf der Baustelle in den nächsten 18 Monaten entstehen.

Wir freuen uns über die erfolgreiche Fachplanung der Elektrotechnik der Hochbehälter!

Hier geht's zum Pressebericht!

Haben Sie Fragen?

zum Kontakt