Infoflyer

Das Ingenieurbüro Conplaning ist stets bestrebt seine Kunden auf dem neuestem Stand der Technik zu halten. Der Infoflyer informiert über aktuelle Projektdienstleistungen und der darin eingesetzten Instrumentarien der Gebäudetechnik.
Selbstverständlich immer "State of the Art".


Conplaning Aktuell | November 2013

Gebäudetechnik für die Reinraumproduktion

Im Juli 2013 hat das Pharmaunternehmen Teva einen Neubau zur Produktion von Nasensprays eingeweiht. Das neue Gebäude in Blaubeuren wurde mit modernster Reinraumtechnik ausgestattet.
Für die Planung der Gewerke Elektro, Heizung, Lüftung, Kälteversorgung und Sanitär wurde das Ingenieurbüro Conplaning GmbH beauftragt.
Über ausgewählte Details dieses anspruchsvollen Projekts möchten wir Ihnen heute berichten.


Informationsblatt zur aktuellen Trinkwasserverordnung

Am 14. Dezember 2012 ist die zweite Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung in Kraft getreten.

Für Unternehmer, Behörden, Gewerbebetreibende , Bauherren und Vermieter bedeutet die Verordnung neue Pflichten im Hinblick auf den Schutz des Trinkwassers vor Krankheitserregern und Schadstoffen.

Fordern Sie den gesamten Brief über unsere Kontaktseite an!


Conplaning Aktuell | Mai 2013

Helfensteinklinik, Geislingen/Steige

Ende April 2013 wurde das neue Gesundheitszentrum in Geislingen/Steige eröffnet. Für diesen Erweiterungsbau der Helfenstein Klinik hat die Conplaning GmbH die Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär geplant und realisiert. Besondere Aufmerksamkeit erforderte die Verknüpfung der Gebäudetechnik im Bestand mit den Anlagen des Neubaus sowie die Vorbereitung der medizintechnischen Einrichtung.


Conplaning Aktuell | September 2012

Hotel 3 Mohren, Augsburg

Das Steigenberger-Hotel Drei Mohren in Augsburg hat nach knapp einjähriger Umbauphase wieder seinen Betrieb aufgenommen. Einen maßgeblichen Anteil an der Sanierung des Gebäudes aus den 50er Jahren hatte das Ingenieurbüro Conplaning GmbH.


Conplaning Aktuell | Mai 2012

Universität Ulm, Neubau Helmholzinstitut

Auf dem Gelände der Universität Ulm entsteht das neue Helmholtz-Institut für elektrochemische Energiespeicherung. Erforscht werden leistungsfähige und kostengünstige Batteriesysteme für die zukünftige Elektromobilität.


Haben Sie Fragen?

zum Kontakt